Wenn du in Deutschland wohnst, solltest du diese Tauchplätze definitiv auf dem Radar haben. Von jahrhundertealten Stauseen zu versunkenen Städten und Weltkriegswracks – das Tauchen in Deutschland ist nicht zu unterschätzen.

Kreidesee Hemmoor

Dieser ehemalige Kreide-Tagebau wurde bei seiner Stilllegung in den 1970er Jahren geflutet und bietet jetzt interessante Tauchgänge für Taucher aller Erfahrungsstufen. Die vielleicht interessantesten Aspekte dieses Tauchplatzes sind die Spuren des Tagebaus. Du kannst entlang der alten, zur Bruchgrube führenden Straße tauchen und geflutete Häuser und Wälder entdecken, die sich ehemals über Wasser befanden – bevor die Pumpen ausgeschaltet wurden und sich die Grube allmählich mit Wasser füllte.

Mit einer maximalen Tiefe von 60 m und Sichtweiten von bis zu 30 m ist der Besuch des Kreidesees ein Muss, wenn du in Norddeutschland bist.

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

Sundhäuser See

Mit seiner großartigen Fauna und Flora wäre dieser See an sich schon einen Besuch wert, auch ohne die unglaublichen Tauchattraktionen, die das Action Sport Dive Center geschaffen hat.

Die versunkene „Stadt“ Nordhuisia wurde speziell als Tauchplatz nach dem Vorbild der freien Reichsstadt Nordhausen gebaut, um nicht nur Taucher, sondern auch Fische, Krebse und Schwämme anzulocken. Unter Verwendung umweltfreundlicher Materialien wurde sie Stück für Stück in mühevoller Kleinarbeit im See versenkt. Du kannst die Gebäude der Stadt erkunden, „Einwohner“ in ihren Häusern sehen und sogar einen Friedhof mit Kirche besuchen. Die Stadt wird von Skulpturen bevölkert, die allesamt aus Eichenholz von den Kettensegenkünstlern Dieter und Sebastian Kruger geschaffen wurden.

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

Möhnesee

Dies ist die größte Talsperre im Sauerland. In herrlicher Natur gelegen bietet dieser Ort mehr als nur Tauchen: unzählige Wander- und Radwege säumen den Stausee und man kann das ganze Jahr über aktiv sein. Über die Tauchgeschäfte vor Ort lassen sich Tauchgänge leicht organisieren. Nachttauchgänge sind hier normalerweise verboten, können aber über Pro Dive ermöglicht werden. Wenn du hier tauchen möchtest, dann ziehe definitiv einen Nachttauchgang in Betracht, um Fische, Krebse und jagende Aale zu sehen, wie man sie in Deutschland selten zu Gesicht bekommt.

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

Steinbruch Riesenstein

Der Steinbruch Riesenstein ist gut zugängig und hat eine maximale Tiefe von 18 m. Auch hier können neben faszinierender Flora und Fauna Überreste des Bergbaus bewundert werden. Welse, Karpfen und Sonnenbarsche gehören unter anderem zu den Fischarten, die du hier entdecken kannst.

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

See im Berg

Dieser ehemalige Steinbruch, bekannt als „See im Berg“, hat eine Tiefe von 45 m und liegt 480 m über dem Meeresspiegel. Hier kannst du Forellen, Barsche und Karpfen beobachten. Zu den interessanten Tauchsehenswürdigkeiten gehören auch versunkene Autowracks, die Sichtweite beträgt normalerweise weit über 10 m.

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

Bodensee

Der Bodensee wird vom Rhein durchquert und besteht aus drei Seeabschnitten. Dem Volumen nach ist er der zweitgrößte Süßwassersee in Zentral- und Westeuropa. Anders als viele der anderen Tauchgewässer Deutschlands wurde dieser See während der Eiszeit vor über 10.000 Jahren vom Rheingletscher gebildet. Interessierst du dich für die Wasserfauna? Es gibt etwa 45 Fischarten im Bodensee, unter anderem Aale, Welse und Forellen. Außerdem können einige Wracks entdeckt werden, beispielsweise der berühmte Schaufelraddampfer Jura, der auf einer Tiefe von 39 m liegt. Die Temperatur steigt selbst im Sommer – mit Ausnahme der oberen Wasserschichten – selten über 10 Grad.

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

Ilsesee

Dieser in Süddeutschland gelegene Tauchplatz ist für seine vielseitige Pflanzenwelt und Fischbestände mit Graskarpfen, Stören und Hechten bekannt. Die ehemalige Kiesgrube hat eine durchschnittliche Tiefe von 9 m.

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

Süplinger Canyon
Süplinger Canyon

Der Süplinger Canyon, unweit von Magdeburg, ist ein ehemaliger Steinbruch in dem ganzjährig gute Sichtweiten herrschen. Der Einstieg befindet sich etwa 100 m vom Parkplatz entfernt, es sind Tauchübungsplattformen vorhanden, die mit Bojen markiert sind. Außerdem steht ein Gerüst als visueller Orientierungspunkt bei Tarierungsübungen zur Verfügung.

Zu den Highlights dieses Tauchplatzes gehören das Wrack eines Segelbootes, ein Bauwagen, ein MZ, Kabeltrommeln und viele zu entdeckende Kleinigkeiten. Sehenswert sind auch der unterseeische Wald und die Steilwand an der Westseite des Sees. Es können Störe, Welse, Felchen und – je nach Jahreszeit – Süßwasserquallen beobachtet werden.

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

Plittersdorf, Raststatt

Besuche diesen Tauchplatz und entdecke interessante Gesteinsformationen, Fischschwärme und versunkene Statuen. Auch an der Oberfläche bietet der See viele Freizeitaktivitäten, außerdem gibt es Campingmöglichkeiten, ein Restaurant und eine Tauchschule. Beachte, dass eine Registrierung erforderlich ist.

Murner

Wenn dir Aktivitäten sowohl über als auch unter Wasser wichtig sind, solltest du diesen Tauchplatz nicht auslassen. Der See ist ein beliebtes Urlaubsziel. Achte beim Tauchen darauf, auf keinen Fall die gespenstischen Unterwasserwälder zu verpassen!

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

Die Ostsee

Die Ostsee bietet mehr als nur einen sehenswerten Tauchplatz und es wäre nachlässig, sie beim Thema Tauchen in Deutschland nicht zu erwähnen. Mit einer Fülle historischer Tauchplätze übt die Ostsee ihren Reiz auf Taucher aus. Ostsee-Tauchen ist zwar nichts für Zartbesaitete, lohnt sich aber sehr. Das deutsche Gebiet der Ostsee macht weniger als ein Zehntel ihrer Gesamtfläche aus, verfügt jedoch über reichlich maritimes Erbe. Etwa 1.000 Objekte wurden hier entdeckt, auch wenn deren genaue Lage nicht stets veröffentlicht wird.

Zu den berühmten Wracks, die betaucht werden können, gehören das Wrack der Helland, Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg und weitere Wracks aus unterschiedlichen Zeitabschnitten.

Finde PADI Dive Shops in der Nähe oder buche Deinen Kurs oder Fun Dive direkt über die neue PADI Adventures App für iOS oder Android

Erfahre mehr zum Tauchen in Deutschland mit unserem Tauchguide, hier online


Live Webcast – Auf Abenteuersuche in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Schließe dich lokalen PADI Tauchexperten an und entdecke alles Wissenswerte über das Tauchen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Von Tauchausrüstung und Wasserlebewesen bis zu Top-Tauchplätzen und Brevetierung – wir haben die Auskünfte für dich.

Share This

Hervorgehobener Beitrag